Sollte diese E-Mail nicht einwandfrei zu lesen sein, klicken Sie hier.

ASR BMW RR-Power Team Newsletter.

10 / 2012

Geschätzter Motorsport-Fan des ASR BMW RR-Power Teams

In diesem Newsletter erhalten Sie BMW S 1000 RR-Rennsportinformation vom ASR BMW RR-Power Team. Nebst dem aktuellen Rennbericht gibt es einen spannenden Technikbericht. Die Rubrik "Abseits der Rennstrecke" enthält Interessantes zu Land und Leute. Viel Spass beim Lesen!

Was ist die Schweizer Meisterschaft? Die Schweizer Meisterschaft findet unter der Obhut der SMR (Swiss Moto Racing; www.swiss-moto-racing.ch) statt, welche der FMS (Fédération Motocycliste Suisse; www.swissmoto.org) unterstellt ist. Dabei wird ein Meistertitel in den Kategorien Superstock 1000 und Superstock 600 vergeben. Insgesamt wird die Schweizer Meisterschaft an sieben Veranstaltungen in ganz Europa ausgetragen. Pro Veranstaltung werden zwei Rennen durchgeführt was insgesamt 14 Rennläufe ergibt. Das ASR BMW RR-Power Team kämpft mit zwei Top-Piloten ganz vorne mit um den Titel. Zielgruppe der Schweizer Meisterschaft sind sowohl aufstrebende Talente als auch gestandene Rennfahrer, welche die Herausforderung abseits der Strasse im lizenzierten Sport suchen. Und genau dafür ist die BMW S 1000 RR mit ihren Rennsport-Genen die ideale Wahl. Reine Hobby- und Racing-for-Fun-Piloten sind an den freien Trainingstagen herzlich willkommen.

Ihr ASR BMW RR-Power Newsletter Team

Inhaltsverzeichnis

Rennbericht.
Technikbericht.
Abseits der Rennstrecke.

Rennbericht Schweizermeisterschaft Hockenheim/D .
Erste Startreihe, Stürze und drei Podiumsplätze für das ASR BMW RR-POWER TEAM

Das ASR BMW RR-POWER TEAM gastierte vom 7. bis 9. September in Hockenheim.
Der Zeitplan gestaltet sich als etwas schwierig, da nur am Freitag auf dem offiziellen Kurs der Schweizermeisterschaft trainiert werden kann. Deshalb wird der Freitag sehr intensiv für Einstellungsfahrten genutzt um für die zwei Rennen am Sonntag gerüstet zu sein. Am Samstag steht nur der kleine Kurs zur Verfügung und erst am Abend findet das erste Zeittraining auf der offiziellen Strecke statt. Am Sonntagmorgen dann das zweite Zeittraining. Chris Burri (#34) ergattert sensationell die Poleposition und Lorenz Sennhauser (#7) nach zwei verkorksten Zeittrainings den dritten Startplatz.
Am Sonntagvormittag dann der Start zum ersten Rennen. Sennhauser übernimmt die Führung vor Burri. Noch im ersten Drittel des Rennens kommt Sennhauser in Führung liegend unverschuldet zu Fall, da ihn ein Mitbewerber von hinten touchiert. Burri wird unglücklicherweise auch in den Unfall verwickelt und stürzt ebenfalls. Sennhauser kann seine RR wieder aufstellen und beendet das Rennen mit einem stark lädierten Motorrad auf dem fünften Rang. Burri kann trotz verbogenem Schalthebel ebenfalls weiterfahren und wird noch sehr guter Zweiter. Am Sonntagnachmittag Start zum zweiten Rennen. Sennhauser biegt hinter dem führenden Wildisen als Zweiter und Burri als Dritter in die erste Kurve ein. Diese Reihenfolge bleibt danach während des ganzen Rennens bestehen. Sennhauser riskiert nicht mehr alles und beendet das Rennen auf dem zweiten Rang. Burri hat sich in der Reifenwahl etwas vergriffen und kämpft mit nachlassendem Grip am Hinterreifen. Er wird am Schluss jedoch noch Dritter.

Fakten vom Weekend:
Fakten vom Weekend:
Bestzeit Lorenz: 1:30.7
Bestzeit Chris: 1:29.7
Bestzeit Wochenende: 1:29.7
Platzierung Lorenz:
Rennen 1: 5. Platz
Rennen 2: 2. Platz
Platzierung Chris:
Rennen 1: 2. Platz
Rennen 2: 3. Platz
Höchstgeschwindigkeit: 284 km/h


  Resultate  
 Top

BMW Motorrad HP Race Bremsbeläge .
Carbon-Bremsbeläge für noch bessere Bremsleistung

Obwohl die Bremse der BMW S 1000 RR ABS/DTC auch so schon über jeden Zweifel erhalben ist, empfiehlt BMW Motorrad für ambitionierte Rennstreckenfahrer eine Aufrüstung auf die HP Race Bremsbeläge.
Die dual Carbon Bremsbeläge für die Vorderachse erzeugen durch die erhöhte thermische Stabilität eine optimierte Bremsleistung. Zudem überzeugen sie durch eine verbesserte Dosierbarkeit, was ein weicheres Ansprechverhalten hervorruft. Auch ein grosser Vorteil ist das geringere Verschleissbild. Die BMW Motorrad HP Race Bremsbeläge können problemlos und bequem in die Serien-Bremssättel verbaut werden.
Der BMW Motorrad HP Race Bremsbelag ermöglicht es, einen sehr gleichmäßigen schwarz-dunkelblauen Layer (dünne Schicht Abrieb vom Bremsbelag) auf der Bremsscheibe aufzutragen. Dadurch können Vibrationen beim Bremsen deutlich reduziert werden.
Diese Bremsbeläge werden bereits erfolgreich bei Rennteams in nationalen Rennserien (z. B. in den schweizerischen, deutschen, britischen, italienischen und französischen Rennserien sowie Europameisterschaften und der Superstock-WM) eingesetzt.
Die HP Race Bremsbeläge empfehlen wir ausschliesslich für die Rennstrecke.

 Top

Abseits der Rennstrecke.

Geographie, Wirtschaft:
Hockenheim liegt an einer alten Handelsstrasse von Frankfurt am Main nach Basel. Im Westen der Stadt verläuft der Rhein in Richtung Norden und bildet dort den sog. Hockenheimer Rheinbogen, wo inzwischen über 600 Hektar Naturschutz und ca. 1800 Hektar Landschaftsschutzgebiet entstanden sind. Westlich von Hockenheim, am linken Rheinufer liegt die historisch und kulturell bedeutende Stadt Speyer. Sie wurde von den Römern gegründet und zählt zu den ältesten Städten Deutschlands. Hockenheim ist und war von der Landwirtschaft geprägt. Als einstige Tabakhochburg mit ehemals 26 Tabakfabriken schuf sie bis zu 1400 Arbeitsplätze.
Geschichte:
Hockenheim war in der Römerzeit (ca. 100 n. Chr.) bereits besiedelt. Funde belegen, dass sich dort Truppen der in Mainz stationierten römischen legio XIV Gemina Martia Victrix befanden. Im Dreißigjährigen Krieg 1644 und im darauf folgenden Holländischen Krieg 1674 wurde Hockenheim durch französische Truppen verwüstet. Diese brachten jedoch auch die Tabakpflanze ins Land und diese führte nebst dem Hopfenanbau zum Aufbau einer Zigarrenindustrie, welche bis nach dem Zweiten Weltkrieg blühte. Nach dem Niedergang der Zigarrenindustrie wurde die Stadt durch die Rennstrecke bekannt.
Rennstrecke:
Der Hockenheimring (vollständiger Name: Hockenheimring Baden-Württemberg) ist eine multifunktionale Motorsport-Rennstrecke. Sie befindet sich östlich der kurpfälzischen Stadt Hockenheim direkt an der A6, welche nach Mannheim führt.
Die Anfänge der Strecke liegen in den 1930er-Jahren. 1932 wurde innerhalb von drei Monaten ein 12 km langer Dreieckskurs auf unbefestigten Waldwegen im Hardtwald angelegt. Mercedes-Benz nutze den Rundkurs in der Folge auch als Teststrecke. Seit 1970 werden dort nebst IDM und DTM auch F1-Rennen ausgetragen. Seit Februar 2002 präsentiert sich die Rennstrecke nach mehreren Umbauten im heutigen Kleid. Sie wurde u.a. drastisch gekürzt (von 12 auf 4,574 km, resp. 2,84 km) , Tribünen wurden vergrössert und die Mercedes-Tribüne gebaut. Heute finden dort bis zu 120‘000 Zuschauer ihren Platz. Die nach dem Umbau, welcher ca. 60 Mio Euro kostete, brachliegende Waldstrecke wurde in der Zwischenzeit aufgeforstet.

 Top
  Sponsoren  
  Newsletter Services  
 
Newsletter abbestellen   Kontakt   Datenschutz   asr-racing.ch   BMW-Motorrad.ch
 
  Dieser Newsletter wird im Auftrag vom ASR BMW RR-POWER Team durch BMW Motorrad (Schweiz) AG versendet.

BMW Motorrad Switzerland (Industriestrasse 20, 8157 Dielsdorf)
Elektronischer Kontakt: info.motorrad@bmw.ch
Telefon: 0844 260 260 (kostenpflichtige Sprachverbindung zum Tarif der Swisscom-Business-Nummer 0844, abhängig vom Mobilfunkanbieter)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.